Oedsmawei 4 9001 ZJ, Grou
Tel.0566-622410 •

Fahrgeschichten

Catharina Elisabeth

Vom Plattboden zur Vlet,ein gelungener Übergang!

Vom Plattboden zur Vlet,ein gelungener Übergang!

Seit fast 40 Jahren haben wir zuerst mit unserer Zeeschouw und dann mit unserer BotterYacht Tuitje in den Watten,der Ostsee und in Holland bis zur Schelde gesegelt.Wir konnten uns Boot fahren ohne Segel nicht vorstellen.Wir wussten aber auch,dass ein Botter im Alter immer schwerer zu segeln sein würde.Aber uns von unserer Botteryacht Tuitje zu trennen war unvorstellbar.

Bis zum Sommer 2009,als wir bei einem Aufenthalt auf Ameland die Grouwstervlet „de Brûzende Bolle´ von Francis en Sjoerd Tolsma sahen.Wir waren sofort begeistert,denn so ein wunderschönes Motorboot hatten wir vorher noch nicht gesehen.Wir waren uns beide einig:Wenn ein Motorboot,dann nur eine Grouwstervlet.Eine Probefahrt bei der Werft hat uns endgültig überzeugt.Und schon hatten wir einen Kaufvertrag unterzeichnet,denn wir waren sicher,dass wir mit diesem Schiff auch in hohem Alter noch fahren können.Schon bei der Planung haben wir gemerkt,dass wir mit Fedde und Bart sehr kompetente Partner hatten,die alle unsere Sonderwünsche erfüllen konnten.Der Kaskobauer hat einen Stahlrumpf in höchster Qualität gebaut,wie wir bei vielen Besuchen verfolgt haben.Für den Innensbau war Bart unser Hauptansprechpartner und er hat mit sehr guten eigenen Ideen unsere Vorstellungen für den Innenausbau ergänzt.So ist der Innenausbau noch schöner geworden als wir es uns vorgestellt haben und das in perfekter Qualität.

Durch unsere häufigen Besuche auf der Werft und meinem einwöchigen´Arbeitsaufenthalt´auf der Werft haben wir erfahren,dass der Qualitätsanspruch auch aller Mitarbeiter sehr hoch ist.Auch bei der Technik wurden alle unsere Wünsche erfüllt.So wurde unsere Grouwstervlet ´Catharina Elisabeth´pünktlich zu vereinbarten Termin 9 April 2011 getauft.Die Abrechnung war äußerst solide und entsprach dem abgeschlossen Vertrag.Gegen den Rat von Fedde wollten wir das Boot sofort mitnehmen zu unserem Liegeplatz nach Norddeich.Er hätte das neue Schiff lieber länger erprobt.Wir aber wollten schon Mitte Mai auf eine lange Fahrt zur Müritz und nach Berlin gehen.Was wir auch getan haben:Über die Elde-Müritz-Wasserstrasse,die Müritz,Berlin.die Havel,Potsdam,denMittellandkanal und die Weser wieder zurück nach Norddeich.Eine empfehlenswerte Rundreise mit einmaliger,unberührter Natur.Das alles ohne einen Fehler oder eine Störung unseres perfekt gebauten Schiffes.Die Fahreigenschaften sind herausragend,die´open Kuip´gibt uns das Gefühl wie auf unserem Botter nah beim Wasser zu sein,das große Schiebedach steht bei schönen Wetter immer offen.Da der Motor sehr leise ist,hat man das Gefühl wie beim Segeln zu gleiten.Der Verbrauch bei langsamer Fahrt durch die Seen im Osten Deutschlands war nur 5 liter in des Stunde und das bei einem Motor mit 170 PS.Die Technik hat uns nicht eine Stunde in Stich gelassen.Und auch bei Starkwind und hohen Wellen auf der Rückfahrt hat unsere Catharina Elisabeth ihre hervorragenden Fahreigenschaften bewiesen,absolut seetüchtig.Eine traumhafte Reise mit einem traumhaften Schiff.Und nicht einen Tag haben wir das Segeln vermisst.Vielen Dank an die Werft und Ihre Mitarbeiter,dass sie uns die Erfüllung eines Traums ermöglicht haben

Hilke und Fritz Wolff aus Leer.

Der Grouwster Vlet im Bild

Drücken Sie auf einen Bild für eine Vergrößern

  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth
  • Catharina Elisabeth